BAUEN 1:1 – Workshop im Zuge des WS Vergleichende Baugeschichte

Team: Erich Lehner, Andrea Rieger-Jandl, Ferenc Zamolyi
Zeitraum:
seit SS 2006 jährlich stattfindender Workshop
Kooperationspartner: Waldökozentrum Sopron
Ausstellung: BAUEN 1:1 – VERBINDUNGSTECHNIKEN,
StudentInnenarbeiten des Wahlseminars Vergleichende Baugeschichte aus dem SS 2009 u. 2010, 4.-8.11.2010, Bildergalerie, TU-Wien.
Im Zuge der Ausstellung wurde im Hof der TU-Wien ein original türkisches Schwarzzelt errichtet.

Dieser Workshop findet jeweils im Sommersemester im Waldökozentrum Sopron statt. Unterschiedliche traditionelle Architekturtechniken werden analysiert und bautechnische Zusammenhänge hergestellt. Die theoretisch erarbeiteten Grundlagen und Erkenntnisse werden durch den Bau eines 1:1 Modells in praktischer Form umgesetzt. Neben dem Bau des individuellen 1:1 Architekturmodells lt. eigener Aufgabenstellung werden in Gemeinschaftsarbeit verschiedene Bau- und Konstruktionstechniken praktisch umgesetzt: mongolische Jurte, türkisches Schwarzzelt, neukaledonisches Grand Case, Filztechniken, Lehmöfen etc.

Forschungsaspekte:

  • Umsetzung von theoretischem Wissen über Bauprinzipien unterschiedlicher Kulturen des europäischen und außereuropäischen Raums in praktische Anwendungen
  • Erschließen eines erweiterten Spektrums in der Architektur europäischer und außereuropäischer Kulturen – Analysieren von Gemeinsamkeiten in der Vielfalt von Bautraditionen
  • gesamtheitliche Betrachtung von Architektur in ihren Aspekten: Funktion – Konstruktion – Form – Symbolik